Europäische Reichweite

Mediamobile: ein internationaler Player mit bewusst lokalem Konzept

Unser europaweites Engagement zeigt sich deutlich in unserem Netzwerk lokaler Niederlassungen und Verkehrsinformationszentralen sowie in der effektiven Reichweite unserer Dienste.

Derzeit decken wir Deutschland, Frankreich, Finnland, Dänemark, Schweden, Norwegen und Polen sowie verschiedene Schwellenländer ab – eine Reichweite, die Mediamobile zu einem wichtigen internationalen Player im Bereich Verkehrs- und Mobilitätsinformationen macht.

Und jetzt sind wir dabei, unterstützt von unseren Partnern in ganz Europa, eine umfassende Palette von Diensten für den Großteil der europäischen Länder zu entwickeln und zu vermarkten. Unsere Philosophie ist stets dieselbe, nämlich den Nutzern die bestmöglichen Informationen zu liefern. Das bedeutet auch, dass wir unsere Lösungen punktgenau auf die örtlichen Gegebenheiten im jeweiligen Land abstimmen. Denn mit einem globalen Ansatz für lokale Märkte lässt sich kaum eine hohe Zuverlässigkeit erreichen.

RDS-TMC

Länder mit V-Traffic RDS-TMC Dienste: Belgien, Bulgarien, Kroatien, Finland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Luxemburg, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Schweden, Türkei, Niederlande, Vereinigtes Königreich.

Öffentlicher Dienst : Österreich, Tschechische Republik, Dänemark, Deutschland, Spanien, Schweiz.

DAB-TPEG

Länder mit DAB-TPEG Dienste: Belgien, Deutschland, Italien, Luxemburg, Netherland, Norwegen.

Ablaufende Test: Schweden, Vereinigtes Königsreich.

Connected

Länder mit V-Traffic Connected Dienste: Belgien, Bulgarien, Kroatien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Slowenien, Schweden, Schweiz, Türkei, Vereinigtes Königsreich.

in der Entwicklung: Österreich, Tschechische Republik, Slowakei, Spanien.

Lokale Verkehrskenntnisse

Letztendlich sind es Umfang und Vielseitigkeit der lokalen Quellen, die die Qualität von Verkehrsinformationen bestimmen. Jedes Land hat seine besonderen Merkmale, die die Mobilität beeinflussen. Das ist jedoch noch nicht alles: Dieselben Merkmale können sich von Region zu Region ganz unterschiedlich auf die Verkehrsverhältnisse auswirken. Stoßzeiten sind in der Großstadt natürlich ausgeprägter als auf dem Land, und in Norwegen sind die Leute mehr an plötzliche Schneefälle gewöhnt als zum Beispiel in Süditalien.

Anders gesagt: Mit einem globalen, europaweit einheitlichen Service kann man die Straßennutzer in den verschiedenen Ländern einfach nicht optimal bedienen.

Dank unserer internationalen Präsenz und unserer eingehenden Kenntnis der verschiedenen europäischen Regionen sind wir bestens in der Lage, innovative, wirklich effektive Lösungen auf lokaler Ebene zu entwickeln.

Tab content 1
Tab content 2